E-Bike – Innovatives Sporttool oder Aufstiegshilfe für ausdauerschwache Biker? Ein Interview mit Michael Friesenbichler

By Eric
September 22, 2020
3 min read

Jedes dritte verkaufte Rad ist bereits ein E-Bike. Allein in Österreich sind rund 750.000 davon unterwegs. Wurden 2010 noch um die 20.000 Elektrofahrräder verkauft, so steigerte sich diese Zahl um mehr als das Achtfache im Jahr 2019. Und es ist kein Ende dieses Trends abzusehen. Grund genug, dass ich den MTB und E-Bike Experten Michael Friesenbichler vor das Mikrophon geholt habe. Mit ihm analysiere ich den Boom zum elektronisch unterstützten Fahrrad und dem E-MTB.

Michael ist Geschäftsführer von Friesis Bikery, dem bekannten Bike-Shop in Gleisdorf und Birkfeld, und der E-Bike-Box. Diese Boxen stehen direkt an ausgewählten Hotels, die Gäste können schon vor dem Urlaub online ihr E-Bike reservieren und vor Ort direkt der Box entnehmen.


In dieser Episode erfährst du:

  • Die Gründe für den derzeitigen E-Bike Boom.
  • Warum der MTB-Experte Michael Friesenbichler sowohl mit und ohne Motor durch die Wälder pedaliert.
  • Was die verschiedenen Begriffe wie Padalics, E-Mountainbike oder S-Padalics bedeuten und wo ihre Stärken liegen.
  • Ob es Verhaltensregeln braucht, damit Mountainbiker und E-Biker sich nicht in die Quere kommen, wenn sie im selben Gebiet unterwegs sind.
  • Was man vorbeugend gegen die rund 8000 Fahrradunfälle pro Jahr tun könnte.
  • Warum man unter gewissen Umständen sein Mountainbike gegen ein E-Mountainbike tauschen sollte.
  • Welche Trends man sich bei den Mountainbikes in Zukunft erwarten kann.


Shownotes:


Der Podcast:

Hole dir deinen Energiekick mit dem Newsletter für Körper und Geist!

Das E-Book "Energie Kick - 11 Tipps zur Steigerung deiner körperlichen und mentalen Fitness" bekommst du kostenlos dazu!

Fitness am E-Bike: Die Basis für sicheres Vorankommen!

Um sicher und konzentriert über die Trails und Wälder zu cruisen, ist eine gute Fitness unerlässlich. Klar, das E-Bike unterstützt mit dem Motor deine Beinarbeit, dafür sind die Touren aber auch meist länger und haben mehr Höhenmeter in sich. Zudem sinkt deine Konzentration rasch, wenn du müde wirst, und dadurch erhöht sich die Unfallgefahr. Ein E-Bike ist nicht nur ein Fahrrad mit einem kleinen Hilfsmotor. Die Zweiräder unterscheiden sich vom Gewicht, vom Handling und vor allem von der Gechwindigkeit von herkömmlichen Rädern. "Gerade die hohen Geschwindigkeiten führen oft zu schweren Verletzungen bei Unfällen", warnt auch das Kuratorium für Verkehrssicherheit. Hohe Geschwindigkeiten erfordern schnelle Reaktionszeiten, und diese erfolgen nur, wenn der Biker fit ist. In den folgenden Artikeln findest du einige Tipps, wie du dich auf die Bike-Saison vorbereiten kannst:

Was du wissen solltest, wenn du dir ein E-Bike kaufst!

In diesem Video zeigt dir Michael Friesenbichler die wichtigsten Kriterien, wenn du dir ein E-MTB kaufen willst.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.