„Ich essen nicht für meine Figur, ich esse für mein Gehirn!“ – Interview mit Dr. Manuela Macedonia, Teil 1

By Eric
April 27, 2021
4 min read

Welche Nahrung braucht unser Gehirn, damit es ein ganzes Leben lang für uns gut funktioniert? Und was sind die Folgen, wenn wir unserem Gehirn nicht den Treibstoff geben, den es eigentlich benötigt? Diesen Fragen widmet sich die Kognitionswissenschafterin und Bestsellerautorin Dr. Manuela Macedonia in ihrem neuen Buch. Wenn du regelmäßig meinen Podcast hörst, kennst du meinen heutigen Gast bereits. Manuela war schon einmal bei mit in der Podcast-Episode 10: Bewege dich und dein Gehirn sagt Danke!

In dieser Episode besprechen wir ihr neues Buch "Iss dich klug und dein Gehirn freut sich" aus dem Ecowin-Verlag, das in Österreich in wenigen Tagen nach der Veröffentlichung gleich ganz vorne in den Buch-Charts plaziert war.


In dieser Episode erfährst du:

  • Wie wir vor unserer Geburt bereits auf unseres späteres Essverhalten konditioniert werden.
  • Welche Rolle unsere Kindheit auf unsere Ernährung hat.
  • Warum das Stillen nicht nicht nur für das Baby, sondern auch für die Mutter extrem gesund ist.
  • Wie du dein Mikrobiom positiv beeinflussen kannst und welche Verbindung es mit deinem Gehirn aufnimmt.
  • Dass wir genetisch auf Zucker programmiert sind und warum diese Substanz eine Massendroge geworden ist.
  • Warum sich auch Manuela in langen Arbeitsphasen mit süßen Lebensmitteln belohnt und wie sie sich selbst austrickst.


Links zum Thema:

Hole dir deinen Energiekick mit dem Newsletter für Körper und Geist!

Das E-Book "Lieblingskörper: vital - gutaussehend - fokussiert" bekommst du kostenlos dazu!

Leben und Wege

Manuela Macedonia wächst im Aostatal auf, dem mehrsprachigen Gebiet in Italien an der Grenze zur Schweiz und zu Frankreich. Schon als Schülerin zieht es sie nach Deutschland, Holland, Frankreich und England, um die jeweiligen Sprachen zu lernen.

Nach dem Abitur studiert sie in Salzburg und promoviert in Kognitivpsychologie und angewandter Linguistik. Ihr Interesse gilt seit ihrer Dissertation dem Gedächtnis für Fremdsprache, und wie man es durch verschiedene Lernmethoden verbessern kann.

Nach der Promotion geht Macedonia in die Grundlagenforschung ans Max- Planck-Institut für Neurowissenschaften, Leipzig. Dort arbeitet sie bei Angela Friederici, der weltweit führenden Expertin für Sprache und Gehirn. 2012 kehrt Macedonia als leitende Wissenschaftlerin und Embodiment-Expertin nach Österreich zurück.

An der Johannes Kepler Universität Linz entwickelt und testet sie gemeinsam mit einem interdisziplinären, internationalen Team virtuelle Lerncoaches, die Menschen durch Lernprozesse begleiten. Seit August 2019 ist Macedonia auch wieder in Leipzig tätig und forscht weiter am Gedächtnis für Sprache unterstützt durch bildgebende Verfahren.

Als leidenschaftliche Autorin und Kolumnistin schreibt Macedonia regelmäßig für das Magazin „Gehirn und Geist“ und die Kolumne „Mit Hirn und Herz“ für die Oberösterreichischen Nachrichten. Darüber hinaus hat sie zwei Bestseller über den Einfluss von Bewegung auf das Gehirn verfasst: „Beweg dich! Und dein Gehirn sagt danke“ und „Runter vom Sofa“.

Inhalt und Kapitel

Manuela Macedonias neues Buch „Iss dich klug! Und dein Gehirn freut sich“stellt dar, wie die richtige Ernährung unser Gehirn leistungsfähig macht. Welchen Einfluss Ernährung auf die Psyche hat, und zwar bereits vor der Zeugung bis ins hohe Alter.

Unter dem Motto „Ich esse nicht nur für meine Figur, ich esse für mein Gehirn“ werden in den vier Kapiteln folgende Themen behandelt:


Kapitel 1: Essen und Trinken im Mutterleib und davor

  1. Warum Folsäure und Vitamine Fehlbildungen im Gehirn des Fötus verhindern
  2. Wie mütterliche Ernährung das Gehirn des Fötus verändern kann
  3. Welchen Schaden die „westliche Diät“ und Übergewicht bei Schwangeren im Gehirn
    des Ungeborenen anrichten kann
  4. Welche Folgen Mangelernährung bei Schwangeren für das kindliche Gehirn hat
  5. Wie man den (späteren) Geschmack des Kindes schon im Mutterleib beeinflussen
    kann
  6. Wie Stress und Alkohol während der Schwangerschaft das Gehirn des Ungeborenen
    verändern


Kapitel 2: Muttermilch und Nutellabrot

  1. Wie beim Stillen diverse Gehirnbotenstoffe für das Wohlbefinden von Mutter und Kindsorgen und welcher Powercocktail die Muttermilch ist
  2. Wie Darmbewohner die Gehirnfunktionen des Kindes beeinflussen
  3. Warum es wichtig ist, Kindern hochwertige Nahrungsmittel zu geben
  4. Wie Vorlieben im kindlichen Gehirn entstehen


Kapitel 3: Essen: Freude und Verdammung

  1. Wo Genuss im Gehirn ist und das Lob der Kakaobohnen
  2. Die „mediterrane Diät“ und der Nutzen von Polyphenolen
  3. Warum Stress dick macht
  4. Warum Kuscheln schlank macht
  5. Wie Muskeln die Gesundheit unseres Gehirns steigern
  6. Wie Fett dem Gehirn schadet
  7. Zusammenhänge zwischen Ernährung, Bewegung und Gehirnfunktionen


Kapitel 4: Essen, meine Medizin im Alter

  1. Wie man die Wechseljahre übersteht und warum die „mediterrane Diät“ Wunder wirkt
  2. Warum Fasten gut fürs Gehirn ist
  3. Wie Demenz entsteht und wie man Alzheimer-Risikofaktoren durch Ernährung

Hole dir Inspiration für dein bewegtes Leben. Jetzt mit günstigem Einstiegstarif!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.